Bergwanderung im Simplongebiet von 27./28.8.2016

Teilnehmer: Ursula und Werner Willener, Lydia Haldemann, Hanspeter Feuz,
Edith und Traugott Stalder

Wetter: schön, sehr warmes Spätsommerwetter

Am Samstagmorgen kurz nach 9.00 Uhr stiegen in Spiez Lydia und Hanspeter zu, um mit dem Auto nach Kandersteg zum Autoverlad zu fahren. Gerade zur richtigen Zeit kamen wir in Ried-Brig an, wo schon Ursula und Werner auf uns warteten. Kurzum fuhr nämlich die Luftseilbahn nach Rosswald.
Von hier stiegen wir ein Stück durchs Dörfli um weiter oben der Suone entlang durch den kühlen Lärchenwald bis Stafel und zum Mischibach zu gelangen. Auf der andern Talseite ging`s weiter ins Steinutal weiter zur Bortelhütte auf 2110 müM. Hier wurden wir freundlich empfangen und konnten unser Lager beziehen.
Nach einer Pause stiegen wir noch zum Bortelsee hinauf und bestaunten die Rundsicht.
Wieder zurück genossen wir das Apéro und das gute Nachtessen. Den restlichen Abend verbrachten wir mit Jassen, Lesen, den Sonnenuntergang geniessen und später bestaunten wir das imposante Wetterleuchten weit im Westen.
Am Sonntagmorgen ging es weiter Richtung Wasenalp – Bärufalle und durchs Bodmertälli hoch zur Mäderlicke auf 2887 müM. Welch eine Rundsicht – und vor uns die imposante NW-Flanke des Monte Leone mit dem Chaltwassergletscher.
Im NE, ganz in der Nähe ist auch die Monte Leone Hütte zu sehen. Also nichts wie los, die Kehlen sind etwas trocken, dieser Abstecher lohnt sich.
Nach dieser Mittagspause beginnen wir den Abstieg durchs Chaltwassertälli Richtung Simplonpass auf 2000 müM.
In der kühlen Bar im Hospiz geht unsere Bergtour unfallfrei zu Ende. Mit dem Postauto geht’s zurück nach Ried-Brig.
Ich danke allen Teilnehmern für das gute Mitmachen mit den zwei schönen Tagen.

Traugott Stalder, Tourenleiter

Bericht zum herunterladen: Bergwanderung im Simplongebiet

Kontakt

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.