Skitour Schneitgrat, 22.03.2015

Teilnehmer: Peter Gempeler, Oskar Marggi, Ernst Meinen und Valerie Riedo
Leiter: Bernhard Riedo

Die Wettervorhersage war Mitte Woche recht unsicher für das Wochenende und für Samstag war Schneefall angesagt. Diese unsichere Situation veranlasste mich, den Tarent am Freitag abzusagen und eine kleine alternative Tour anzubieten. So hiess es Schneitgrat statt Le Tarent.

Tourenbeschrieb:
Aussergewöhnlich spät, 09.00 Uhr, trafen wir uns auf dem Bärenparkplatz in Zweisimmen. Das Wetter sah erst gegen Ende des Morgens Aufhellungen vor. So konnten wir die Skis oberhalb Saanenmöser, Bergmatte (1‘400 m) bei genügend Schnee anschnallen. Gemächlich liefen wir die kleine Steigung bis zu Hintere Bergsimme. Für kurze Zeit war die Sonne zu sehen und dies sorgte sofort für eine heitere Stimmung in der Gruppe. Die frisch verschneite Landschaft war herrlich und trotzdem ahnten wir nichts Gutes für die letzten 200 Höhenmeter. Nach einer letzten Pause ging es durch den dichten Nebel in Begleitung des Windes hinauf zum Gipfel (1960 m). Schnell war entschieden, den Mittagshalt weiter unten und zu einem späteren Zeitpunkt zu planen. Die Abfahrt konnte teilweise bei guten Verhältnissen, sprich Pulverschnee genossen werden. Bei der Alphütte Hintere Bergsimme legten wir nun die verdiente Pause ein. Der Himmel wurde wie vorgesehen immer sonniger und wie konnte es anders sein, bei strahlend blauem Himmel kehrten wir im Rychestein ein. Alle waren zufrieden, doch eine „kleine Skitour“ gemacht zu haben.

Bernhard Riedo

Bericht zum herunterladen: Schneitgrat statt Le Tarent

Kontakt

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.