Vorlauf Schweizerischer Winter Gebirgs Skilauf am 8.März 2015

Am Sonntag 8. März haben sich 10 Damen und Herren in Zweisimmen besammelt.
Mit dem Taxi ging es ab in den Schnee.
Von der Gärsteren auf 1353 m.ü.M stiegen wir hinauf zur hinteren Chumi Alp. Nach einer kleinen Pause traversierten wir den Hang vom Chumigalm auf der Südseite und stiegen danach hinauf zum Gubi. So, mal die Felle ab den Ski ziehen und abfahren. Die Abfahrt führte durch verwehten, harten oder bruchharstigen Schnee vorbei am Stierenberg Richtung Seeberg.
Auf der Höhe vom Seebergsee, klebten wir die Felle wieder auf und liefen zum See hinauf. Dass es nicht allzu viel Schnee hatte, wussten wir schon. Aber deutlich sah man es am See, die Insel schaute noch nie so viel zum Schnee hinaus und ein Zufluss war schon aper und führte Wasser.
Auf dem Puur angekommen, assen wir halt nochmal etwas, bevor die zweite Abfahrt unter die Skis genommen wurde.
Nachdem wir auf der Alp Obergestelen angekommen waren, fellten wir nochmals an und stiegen über Luegle zur Chäli-Hütte auf. Da dort niemand mit Kaffee und Kuchen bereit stand, beschlossen wir auf den Niderhorngipfel weiter auf zu steigen.
Unser höchster Punkt war mit 2078m.ü.M erreicht.
Nach den Gratulationen, Gipfelfotos und Tee trinken gings zur dritten Abfahrt.
Wir fuhren um den Blutte Hubel, der tatsächlich etwas blutt – aper – war, bis auf die Höhe der hinteren Niderhorn Alp Richtung ab. Dort bogen wir scharf rechts ab und fuhren auf Sulz und hartem Schnee zur Alp untere Buufal und weiter via Gruebi, Schönenboden direkt ins Schipintli bei der Talstation des Skilifts auf dem Rossberg.
Jean-Pierre wird den 50. Lauf absolvieren und spendierte aus diesem Anlass allen einen Drink.
Auf dem Rossberg holte uns das Taxi wieder ab und brachte uns zurück nach Zweisimmen.
Das Wetter war sonnig, windig, warm und manchmal etwas frisch.

Teilnehmer:
Ryter Alfred, Rittler Toni, Stössel Jean-Pierre, Trachsel Kurt, Lempen Manfred, Däpp Walter,
Bühler Elisabeth, Riesen Hansjürg und Stalder Traugott.

Tourenleiter:
Stalder Christoph

Am 13.März fand der Wintergebirgsskilauf mit 465 Teilnehmern auf dieser Strecke statt.
In der Spurpatrouille , welche durch Stalder Christoph angeführt wurde, liefen Stalder Traugott, Trachsel Gottfried, Trachsel Kurt, Feuz Hanspeter, Lempen Manfred, Gempeler Ernst und Eymann Hanspeter mit.

Bericht zum herunterladen: Vorlauf Zweitagemarsch

Kontakt

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir melden uns so bald wie möglich bei Ihnen.